Rechtssichere Mustervorlagen, Musterbriefe und Verträge

Mustervorlagen und Verträge schaffen Klarheit und Rechtssicherheit

Auf diesem Portal finden Sie eine Vielzahl von Mustervorlagen. Dazu gehören unter anderem Vertragsvorlagen im geschäftlichen und privaten Bereich ebenso wie andere wichtige Dokumente, die im Rechtsverkehr von Bedeutung sind oder die im privaten oder beruflichen Bereich eine rechtliche Wirkung entfalten.
Ein Teil der angebotenen Mustervorlagen ist kostenfrei, während andere kostenpflichtig sind. Die kostenpflichtigen Produkte stammen ausschließlich von formblitz und werden überwiegend aus der Feder von ausgewiesenen Fachleuten oder Rechtsanwälten erstellt.

Beachten Sie vom Gesetzgeber vorgegebene Formvorschriften nicht und leidet das Dokument an einem Formmangel, hat das beispielsweise bei einem Vertrag seine Nichtigkeit zur Folge. Alle Mustervorlagen für Verträge und andere Dokumente mit rechtlicher Wirkung haben deshalb eines gemeinsam: Sie schaffen Klarheit und vor allem Rechtssicherheit. Denn nur rechtssichere Dokumente und Verträge sind rechtmäßig und erzielen die von Ihnen gewünschte Wirkung.

Kostenlose Vorlagen

Wir haben für Sie aus den unterschiedlichen Bereichen kostenlose Mustervorlagen für den privaten Gebrauch zusammengestellt.

Sie finden hier unter anderem Mietverträge, Kaufverträge, Patientenverfügungen und Angebotsvorlagen.

Zu den kostenlosen Vorlagen

home1Die Inhalte der angebotenen Vorlagen

Zu den angebotenen Mustervorlagen gehören insbesondere Vertragsvorlagen mit jeweils unterschiedlichen Vertragsinhalten und Vertragsgegenständen. Einer der am häufigsten verwendeten Verträge ist der Kaufvertrag. Aus Gründen der Rechtssicherheit werden Kaufverträge überwiegend schriftlich geschlossen. Das gilt beispielsweise für den Kauf eines Fahrzeugs ebenso wie für den Kauf einer Immobilie. Auch in anderen Bereichen sind Verträge von grundlegender Bedeutung, beispielsweise Mietverträge und Pachtverträge in unterschiedlicher Ausgestaltung ebenso wie befristete und unbefristete Arbeitsverträge und Werkverträge. Auch im privaten Bereich schaffen verschiedene Verträge Rechtssicherheit, unter anderem der Ehevertrag und der Erbvertrag. Darüber hinaus gibt es noch eine Vielzahl weiterer Dokumente, für die keine bestimmte Form vorgeschrieben ist, die aber nur bei zweifelsfreier Formulierung Rechtssicherheit schaffen, beispielsweise eine Vorsorgevollmacht oder die Patientenverfügung.

Der Nutzen und die Vorteile von Mustervorlagen

Vielleicht fragen Sie sich, warum Sie Mustervorlagen verwenden sollen, es geht doch auch so. Tatsächlich gibt es einige Verträge und andere Dokumente, für die der Gesetzgeber keine bestimmte Form und auch keine bestimmten Inhalte vorgibt, sodass Formfreiheit besteht.

Warum eigenständige Formulierungen Probleme aufwerfen

Im Falle von Formfreiheit sind eigenständige Formulierungen zulässig. Was aber geschieht, wenn Ihre Formulierungen missverständlich sind, zum Beispiel beim Abfassen eines handschriftlichen Testaments? Ein anderes Problem bei der eigenständigen Formulierung ist, dass Sie wichtige Einzelheiten fehlerhaft formulieren oder weglassen. Dies gilt beispielsweise für Mietverträge, wenn es um Schönheitsreparaturen geht. Wer als Vermieter diesen Passus im Mietvertrag weglässt oder fehlerhaft formuliert, kann den Mieter nicht zu Schönheitsreparaturen zwingen. Das bedeutet, dass eigenständige Formulierungen zu nicht wieder gutzumachenden Fehlern führen können.

home2Kennen Sie die Formerfordernisse bestimmter Dokumente?

Daneben gibt es bestimmte Willenserklärungen, die an bestimmte Formvorschriften gebunden sind. Das gilt insbesondere für Kündigungen und Bürgschaftserklärungen, die schriftlich verfasst werden müssen. Daneben gibt es Verträge, die der Schriftform und der Unterschrift beider Vertragsparteien bedürfen. Andere Dokumente müssen öffentlich beglaubigt oder notariell beurkundet werden, um ihre Echtheit zu beweisen. Das Problem für Nichtjuristen ist, dass Sie nicht wissen können, welche Form für welches Dokument zwingend vorgeschrieben ist.

Aktuelle Informationen zum Vertragswesen:

nebenkostenabrechnung

Mietvertrag: Ärger mit der Nebenkostenabrechnung

Alle Jahre wieder: Ärger mit der Nebenkostenabrechnung Die jährliche Nebenkostenabrechnung bietet häufig Anlass für mietrechtliche Auseinandersetzungen zwischen Mieter und Vermieter. Ohnehin ist die Nebenkostenabrechnung aufgrund steigender Kosten als zweite Miete in die Kritik geraten. Und sie bleibt es auch, da die Mieter mit immer höheren Kosten und auch mit erheblichen Betriebskostennachzahlungen belastet werden. Hinzu kommt, … Weiterlesen …

0 comments
Vereinsgründung Hilfe

Vereinsgründung: Tipps und Voraussetzungen

Einen Verein gründen – ein Wegweiser in mehreren Schritten Die gesetzlichen Bestimmungen für die Gründung eines Vereins finden sich in den §§ 21 ff. BGB (Bürgerliches Gesetzbuch). Tatsächlich ist der eingetragene Verein (e.V.) eine der häufigsten Gesellschaftsformen in Deutschland, was die Zahl von rund 600.000 eingetragenen Vereinen auf beeindruckende Weise verdeutlicht. Dabei handelt es sich … Weiterlesen …

0 comments
werkvertrag

Die Abgrenzung zwischen Werkvertrag und Arbeitsvertrag

Worin sich Werkvertrag, Arbeitsvertrag und Dienstvertrag unterscheiden Werkvertrag, Arbeitsvertrag und Dienstvertrag sind Vertragsarten, die im Berufsleben genutzt werden. Sie unterscheiden sich in der Zielsetzung und bezüglich der Inhalte der vertraglichen Leistungen, Rechte und Pflichten. Das gilt auch für die vertraglichen Beziehungen zwischen den Vertragsparteien, die in Bezug auf die Abhängigkeit und die Verantwortung variieren.

0 comments
scheidungsunterlagen

Scheidungsantrag und notwendige Scheidungspapiere

Scheidungsunterlagen – der Scheidungsantrag und alle notwendigen Scheidungspapiere Das Scheidungsverfahren wird mit dem Einreichen des Scheidungsantrages beim zuständigen Familiengericht eingeleitet. Das ist frühestens ein Jahr nach der Trennung, wenn das Trennungsjahr vorbei ist. Der Gesetzgeber schreibt vor, dass der Scheidungsantrag zwingend durch einen Anwalt eingereicht werden muss. Zum Ausfüllen des Antrags benötigt der beauftragte Rechtsanwalt … Weiterlesen …

0 comments
Ordner Scheidung geteiltes Haus Familie Gewitter

Zugewinngemeinschaft und Auswirkungen bei Scheidung

Der gesetzliche Güterstand der Zugewinngemeinschaft und seine Auswirkungen im Falle einer Scheidung Wer ohne weitere Vereinbarungen heiratet, lebt gemäß § 1363 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) kraft Gesetzes im Güterstand der Zugewinngemeinschaft. Der im Falle einer Scheidung vorgenommene Zugewinnausgleich bedeutet, dass das Endvermögen beider Ehegatten am Ende der Ehe mit dem Anfangsvermögen zu Beginn der Ehe verglichen … Weiterlesen …

0 comments