Kostenloses Muster Erbverzicht

Erbverzicht-MusterUnter einem Erbverzicht versteht man, dass der Erbe sich freiwillig aus der Erbfolge ausschließen lässt. Zu diesem Zweck muss er mit dem Erblasser einen Vertrag abschließen.

Dieser Vertrag muss durch einen Notar beglaubigt werden und kann im Nachhinein nicht einseitig geändert oder aufgehoben werden.

Gerne dürfen Sie unsere kostenlose Vorlage für den Erbverzicht verwenden. Diese können Sie bequem an Ihrem Computer ausfüllen und ausdrucken.

Um die Mustervorlage für einen Erbverzicht herunterladen zu können, ist lediglich die Anmeldung an unserem Newsletter erforderlich.


* Mit dem Download sind Sie damit einverstanden, dass Ihre E-Mail-Adresse vom Betreiber des Portals und den Sponsoren für Werbezwecke per Newsletter genutzt wird. Sie erhalten in der Regel einen Newsletter pro Tag. Sie können der Nutzung der Daten zu Werbezwecken jederzeit per E-Mail an abmeldung @ vertrag.de widersprechen. Ja, ich bin mindestens 18 Jahre alt. Dieser Service wird durch Werbung finanziert.

* Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiert.


Wissenswertes zum Thema Erbverzicht

Es gibt verschiedene Gründe, weshalb ein Erbe freiwillig auf seinen Anteil verzichten sollte. Möglicherweise möchte er, ganz uneigennützig, dass eine andere Person einen größeren Anteil erhält.

Denkbar ist aber auch, dass das Antreten des Erbes mit der Übernahme von Schulden verbunden wäre, sodass ein Verzicht natürlich im eigenen Interesse liegt.

Ebenso kann der Verzicht auf das Erbe dabei helfen, das Familienunternehmen zu erhalten. In diesem Fall erhält der Erbe im Gegenzug dann oft eine Abfindung.

Verschiedene Möglichkeiten

Unabhängig von den genauen Beweggründen gibt es zwei Möglichkeiten, um ein Erbe nicht anzutreten.

Eine davon ist, das Erbe auszuschlagen. Diese Möglichkeit besteht nach dem Ableben des Erblassers. Indem der Erbberechtigte diese Option wählt, verzichtet er sowohl auf Rechte als auch auf Pflichten, die mit dem Erbe zusammenhängen.

In der Praxis ist das zum Beispiel üblich, wenn zu erwarten ist, dass Schulden vererbt würden.

Neben der Ausschlagung besteht auch die Möglichkeit eines Erbverzichts. Der Verzicht muss bereits vor dem Tod des Erblassers erklärt werden, da es sich dabei um einen Vertrag zwischen beiden Parteien handelt.

Nutzen Sie unsere Vorlagen

Welche Variante geeigneter ist, muss im Einzelfall geprüft werden. Bei einem Erbverzicht sollte bedacht werden, dass durch diesen auch die eigenen Kinder vom Erbe ausgeschlossen werden. Ist das nicht erwünscht, muss das im Vertrag entsprechend vermerkt werden.

Auf unserem Portal finden Sie übrigens nicht nur eine kostenlose Mustervorlage für den Erbverzicht, sondern darüber hinaus auch zahlreiche weitere Vordrucke zum Thema Erben und Vererben sowie verschiedene Arten von Testamenten.