Vollmacht für eine KFZ-Zulassung

Mustervorlage für eine Kfz-Zulassung

Ein Fahrzeug muss bei der zuständigen Zulassungsbehörde angemeldet sein, um dort ein Kennzeichen zugeteilt zu bekommen und für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen zu werden. Wer die Kfz-Zulassung nicht selbst vornehmen kann, kann einer Vertrauensperson eine Vollmacht für die Kfz-Zulassung ausstellen, sodass das persönliche Erscheinen des Fahrzeughalters entbehrlich ist.

Um das Muster der Vollmacht für eine KFZ-Zulassung herunterladen zu können, ist lediglich die Anmeldung an unserem Newsletter erforderlich.


* Mit dem Download sind Sie damit einverstanden, dass Ihre E-Mail-Adresse vom Betreiber des Portals und den Sponsoren für Werbezwecke per Newsletter genutzt wird. Sie erhalten in der Regel einen Newsletter pro Tag. Sie können der Nutzung der Daten zu Werbezwecken jederzeit per E-Mail an abmeldung @ vertrag.de widersprechen. Ja, ich bin mindestens 18 Jahre alt. Dieser Service wird durch Werbung finanziert.

* Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiert.


 

Wissenswertes zum Thema KFZ-Zulassung

Wer schon mal ein Auto gekauft hat, weiß, dass er dies vor dem Fahren bei der zuständigen Zulassungsbehörde auf seinen Namen anmelden muss.

Dort bekommt er ein Kennzeichen zugeteilt und gibt zudem sein Einverständnis, dass die KFZ-Steuer von seinem Konto abgebucht werden darf.

Benötigte Unterlagen

Um ein Auto zuzulassen ist es wichtig, dass der Behörde alle notwendigen Dokumente vorgelegt werden können. Dazu gehören die Zulassungsbescheinigungen 1 und 2 (früher Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief), der Personalausweis sowie ein gültiger TÜV-Bericht.

Darüber hinaus ist es notwendig, dass vor dem Gang zur Zulassungsstelle eine KFZ-Versicherung abgeschlossen wird. Bei dieser muss es sich mindestens um eine Haftpflichtversicherung handeln. Wahlweise kann der Schutz jedoch auch um Teil- oder Vollkasko erweitert werden.

In der Regel ist es ausreichend, sich telefonisch die Vertragsnummer geben zu lassen. Der Versicherungsschutz wird dann in der Datenbank hinterlegt, sodass der Sachbearbeiter auf der Zulassungsstelle diesen prüfen kann.

Außerdem müssen die alten Kennzeichen mitgebracht werden. Nach erfolgter Zulassung werden bei diesen nämlich die Plaketten entfernt, sodass sie nicht unberechtigt weiter verwendet werden können.

So erteilen Sie eine Vollmacht für die Zulassung

Falls es Ihnen selbst nicht möglich ist, die Zulassung vorzunehmen, können Sie auch eine dritte Person dazu bevollmächtigen.

Diese benötigt selbstverständlich ebenfalls alle genannten Dokumente und muss zusätzlich eine schriftliche Vollmacht (in zweifacher Ausfertigung) sowie ihren eigenen Personalausweis vorlegen.

Die Vollmacht muss die vollständigen Daten des Fahrzeugeigentümers enthalten und ausdrücklich besagen, dass die betreffende Person zur Zulassung bevollmächtigt ist. Auch vom Bevollmächtigten müssen der vollständige Name sowie die Adresse angegeben werden.

Mit der passenden Mustervorlage ist die Vollmacht für eine KFZ-Zulassung schnell erstellt. Nutzen Sie ganz einfach unseren kostenlosen Vordruck oder alternativ diese kostenpflichtige Version.